Aphosemion elberti SantchouNothobranchius eggersi FTZ 05/06 Rufij-River rotAustrolebias nigripinnis Marschitzdieterott.de 

Du bist hier: Startseite Sonstiges Abfischen bei Martin

Freiluftsaison für Eurasier beendet

Unser 2. Geschäftsführer (der DKG) hatte mich angerufen und mich für den folgenden Nachmittag zum Abfischen seiner Eurasier eingeladen. Natürlich war ich neugierig, in welchem Zustand sich seine Fische runde vier Wochen nach meiner eigenen Aktion befinden würden. Deshalb fuhr ich hin! Um es vorweg zu nehmen: Es war ungemütlich!

Mit Schwung wurde hier gekeschert!

Als ich ankam, war Martin schon aktiv. Die ersten Aphanius waren ins Aquarium gewandert. Die Fische wirkten von der Kälte unbeeindruckt. Anscheinend haben sie die kalte Zeit auch konditionell gut überstanden, denn die Bäuche waren nicht eingefallen. Mir schienen sie sogar erstaunlich gerundet. Allerdings fährt der Stoffwechsel bei diesen Temperaturen wohl auf äußerster Sparflamme.

Der Schwung brachte weitere Fangerfolge.

Während der Fahrt nach Seltendorf hatte es leicht geschneit. Leider wurden die Flocken immer dicker. Schnell wurde es dunkel, so dass Martin schließlich das Vorhaben abbrach. Ein Teil der Fische wartet auf seinen Fang...

Es ist erstaunlich, wie sich ein erwachsener Mann über so kleine Fische freuen kann, wenn er sie dann endlich gefangen hat!

Wir zogen uns in die Küche zu einem wärmenden Kaffee zurück.